Alles kann - - nichts muss!
Alles kann - - nichts muss!

EM Amron Keramik Pipes                                                Effektive Mikroorganismen         

In unseren Kontaktpodi sind EM-Keramik-Pipes in einer vorher festgelegten Reihenfolge eingebracht.

Kontaktpodi wirken im feinstofflichen Bereich und bewirken eine Reduktion von Schwingungen aller Materialien. 

Verschiedene Materialien (Motorgehäuse, Ansaugrohre usw.) und Medien (Luft und Kraftstoff) bedeuten verschiedene molekulare Strukturen. Es besteht zwischen allen Teilen je nach Betriebszustand eine Potenzialdifferenz des Elektronenflusses .

Hauptsächlich an den Berührungspunkten der verschiedenen Stoffe wirkt das störend. Die Innenseite der Ansaugrohre bremst die einströmende Luft und stört den Ansaugvorgang. Kontaktpodi sorgen dafür, dass sich diese Kontaktdifferenz des Elektronenflusses verringert und die sich berührenden Oberflächen im Molekularbereich nicht so stark verhaken. Das gleiche geschieht in den Kraftstoff führenden Teilen. Durch eine verringerte Oberflächenreibung wird letztendlich die Tröpfchenbildung des Kraftstoffes verbessert, was wiederum bei gleicher Menge des Energieträgers eine optimierte Verbrennung zur Folge hat! 

Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Wir verwenden Kontaktpodi, einzel oder als Satz, zur Verringerung vorhandener Schwingungen an Motoren, einschließlich der Aufbereitung der Ansaugluft und des Kraftstoffes!                                      
Dadurch wird eine harmonischer ablaufende Verbrennung erzielt, was zur Folge hat:

  • Wesentlich ruhigerer Motorlauf
  • Drehmomentanstieg im unteren und mittleren Drehzahlbereich   
  • Bei entsprechender Fahrweise weniger Kraftstoffverbrauch
  • Durch die optimierte Verbrennung mit mehr Sauerstoffanteilen und besserer Vermischung des Kraftstoffluftgemischs verringert sich der Schadstoffausstoß und die Fahrbarkeit erhöht sich deutlich.   

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JW-Technik